Günstige Waschmaschinen

Wer nach einer günstigen Waschmaschine sucht, sollte sich vor dem Kauf Empfehlungen und Berichte zu den jeweiligen Modellen durchlesen. Hier ist es unter anderem ratsam, auf die Effizienzklassen zu achten, die Auskunft über den Energieverbrauch geben. Im Discount-Bereich liegen die Effizienzklassen oftmals bei A und A+. Verbraucher sollten allerdings abwägen, ob die Investition in ein höherwertigeres Modell mit der Effizienzklasse A++ oder A+++ auf lange Sicht günstiger wäre, da niedrigere Energiekosten zu erwarten sind. Daher sollte auf eine Klasse im mittleren oder unteren Segment bei preisgünstigen Geräten am besten verzichtet werden.

Die besten günstigen Waschmaschinen unseres Vergleichs

Beko WMB 61632 PTE

Fazit: Eine gute Waschmaschine von Beko mit tollen Funktionen.

Zum Vergleich

Zu Amazon.de

Bauknecht WA PLUS 634

Fazit: Eine sehr gute und beliebte 6kg Waschmaschine von Bauknecht

Zum Vergleich

Zu Amazon.de

Beko WMB 71643 PTE

Fazit: Die beste Waschmaschine in unserem Vergleich - Kauftipp und Preissieger!

Zum Vergleich

Zu Amazon.de

Klassische Modelle zu niedrigen Preisen

Zu günstigen Preisen erhalten Kunden in der Regel Waschmaschinen, die ein Fassungsvermögen von bis zu sechs Kilogramm aufweisen. Diese stehen in der Regel als Front- oder Toplader zur Verfügung. Für welches Modell sich Verbraucher entscheiden, hängt maßgeblich davon ab, ob sie die Waschmaschine unter einer Arbeitsfläche installieren oder als frei stehendes Gerät platzieren möchten. Falls ein Wäschetrockner auf die Waschmaschine gestapelt werden soll, kommen lediglich Frontlader infrage, die sich von vorn befüllen lassen. Frontlader sind die gängigen Waschmaschinen in Deutschland, weshalb die Auswahl groß ist und entsprechende Modelle zu guten Konditionen erworben werden können. Nur zehn Prozent der Waschmaschinen werden dagegen heute noch als Toplader produziert.

Schleudern und Trocknen – Was ist effizient?

Je schneller die Trommel der Waschmaschine schleudert, desto trockener wird die Wäsche. Entsprechend viel Energie sparen Nutzer anschließend beim elektrischen Trocknen. Wer seine Kleidungsstücke auf dem Wäscheständer trocknet, kann auf eine allzu hohe Schleudergeschwindigkeit verzichten. So lässt sich die Höhe des Einkaufspreises ebenfalls senken. Im Schnitt bewegen sich die Preise zwischen 100 und 300 Euro, je nachdem, ob es sich um Gebraucht- oder Neuware handelt. Qualität sichern sich Kunden vor allem bei Geräten, die um die 200 Euro kosten. Von Bauknecht über Luxor bis hin zu Bosch bieten viele Firmen Discount-Produkte an, die für ihren Preis von erstaunlicher Robustheit geprägt sind und mühelos fünf bis zehn Jahre halten.

Hinweis:
Die vorliegenden dargestellten Produktvergleiche beruhen auf der Sammlung von Produktdaten als auch Aggregation von externen Bewertungen, Testberichten, Kunden- und Expertenmeinungen. Nur bei Betrachtung all dieser Daten ist eine halbwegs objektive Beurteilung der Produkteingeschaften unserer Meinung möglich. Ähnlichkeiten zu anderen Vergleichen oder Tests sind rein zufällig. Wir haben die in unseren Vergleichen dargestellen Produkte explizit nicht selbst getestet. waschmaschinentest.net ist ein reines Ratgeber-Portal. Wir empfehlen dringend, die Produkte auf den Herstellerseiten nochmals genauestens anzuschauen, ob sie dieselben Eigenschaften aufweisen wie in unserem Vergleich, da sich Änderungen bei den Herstellern ergeben haben können bzw. von unserer Seite ein Irrtum vorliegen kann. Für eventuelle Schäden, die sich durch die Diskrepanz zwischen unseren Produktbeschreibungen und Eigenschaftsbeschreibungen und den tatsächlichen Eigenschaften des gekauften Artikels auf fremden Internetseiten (wie unserem Partner Amazon.de) ergeben, haften wir ausdrücklich nicht.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unser Website zu bieten.
Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr lesen