Waschmaschine stinkt - Was hilft dagegen?

Vergleichssieger: Beko WMB 71643 PTE

Fazit: Die beste Waschmaschine in unserem Vergleich - Kauftipp und Preissieger!

Zum Vergleich

Zu Amazon.de

Waschmaschine stinkt
Foto: Foto: © marcus0711 - Fotolia.com
Viele Benutzer einer Waschmaschine kennen dieses Problem: Man holt die Wäsche aus der Waschmaschine und erwartet natürlich, wie auch sonst direkt nach einem säubernden Waschgang, einen wohligen Geruch des sommerlichen Weichspülers. Mitunter kann die Wäsche aber auch nach dem Waschgang schlimmer riechen als vorher. Welche genauen Gründe es haben kann, wenn die Waschmaschine stinkt, können Sie im nachfolgenden Text nachlesen.

Die Waschmaschine stinkt aufgrund von Bakterien

Unangenehme Gerüche werden meistens von Bakterien erzeugt. Es klingt zwar paradox, allerdings können sich leicht Bakterien in einer Waschmaschine nieder lassen. Diese lassen dann die Waschmaschine stinken. Bakterienkulturen benötigen meist spezielle Verhältnisse, auch Wachstumsfaktoren genannt, um richtig gedeihen zu können. Die genauen Faktoren unterscheiden sich zwar von Bakterium zu Bakterium, die meisten benötigen aber nicht nur eine feuchte Umgebung, sondern zum idealen Wachstum auch eine gewisse Temperatur. Genauer unterscheidet man hier in drei verschiedenen Arten von Bakterien, die alle verschiedene Temperaturbereich besitzen.

Wenn man nun Bakterien unterhalb der Minimumtemperatur hält, z. B. in einem Kühlschrank, sterben diese nicht ab, sondern lediglich die Entwicklung wird drastisch verlangsamt. Das ist der Grund, warum Speisen in einem Kühlschrank länger haltbar sind als außerhalb des Kühlschranks. Wenn man Bakterien oberhalb der Maximaltemperatur für meistens nur etwa 15 Minuten lagert, sterben diese hingegen endgültig ab.

Die resistentesten Bakterien, die sogenannten Thermophilen Bakterien, haben eine Maximaltemperatur von +70 °C. Man bräuchte also nur eine Temperatur die etwas darüber liegt und alle Bakterien in der Maschine würden abgetötet. Wenn man noch mit betrachtet, dass ein normaler Waschgang bei 90°C mit extra Spülen durchaus länger als drei Stunden in Anspruch nehmen kann, wird es mehr als deutlich, dass nach einem solchen Waschgang eigentlich kein übler Geruch mehr vorhanden sein sollte. Spätestens nach solch einer Behandlung sollte die Waschmaschine nicht mehr stinken.

Wenn man nun die Gerüche loswerden will, muss man die Bakterien die sich in der Maschine und den Schläuchen festgesetzt haben, loswerden. Es hilft z. B.

  • bei einem akutem Problem ein 90°C Waschgang mit extra viel Waschmittel aber ohne Wäsche. Nach diesem Waschgang ist die Maschine an sich theoretisch bakterienfrei.
  • Falls der Gestank immer noch vorhanden ist, besteht noch die Möglichkeit, dass die Bakterien sich im Schlauch niedergelassen haben. Um das Problem dort  zu bekämpfen, empfiehlt es sich, die Schläuche abzumontieren und sie im heißen Wasser für mindestens 15 Minuten liegen zu lassen und danach gründlich auszuspülen.

Ein hochwertiger Waschmaschinenreiniger hilft

Alternativ gibt es die Möglichkeit, Essigkonzentrat in die Waschtrommel zu geben. Das hat den gleichen Effekt wie ein 90°C Waschgang, allerdings wird hierbei auch die Waschmaschine entkalkt. Der leicht beißende Geruch sollte man am besten mit einem zweiten Waschgang mit reichlich Waschmittel und Weichspüler vertreiben. Falls dem Benutzer das "zu heikel" ist, empfiehlt sich eine Komplettlösung zu kaufen. Im gut sortierten Einzelhandelsgeschäft kann man Waschmaschinenreiniger kaufen, welche dann nach Angaben anzuwenden sind.

Hinweis:
Die vorliegenden dargestellten Produktvergleiche beruhen auf der Sammlung von Produktdaten als auch Aggregation von externen Bewertungen, Testberichten, Kunden- und Expertenmeinungen. Nur bei Betrachtung all dieser Daten ist eine halbwegs objektive Beurteilung der Produkteingeschaften unserer Meinung möglich. Ähnlichkeiten zu anderen Vergleichen oder Tests sind rein zufällig. Wir haben die in unseren Vergleichen dargestellen Produkte explizit nicht selbst getestet. waschmaschinentest.net ist ein reines Ratgeber-Portal. Wir empfehlen dringend, die Produkte auf den Herstellerseiten nochmals genauestens anzuschauen, ob sie dieselben Eigenschaften aufweisen wie in unserem Vergleich, da sich Änderungen bei den Herstellern ergeben haben können bzw. von unserer Seite ein Irrtum vorliegen kann. Für eventuelle Schäden, die sich durch die Diskrepanz zwischen unseren Produktbeschreibungen und Eigenschaftsbeschreibungen und den tatsächlichen Eigenschaften des gekauften Artikels auf fremden Internetseiten (wie unserem Partner Amazon.de) ergeben, haften wir ausdrücklich nicht.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unser Website zu bieten.
Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr lesen