Waschprogramme von Waschmaschinen

Vergleichssieger: Beko WMB 71643 PTE

Fazit: Die beste Waschmaschine in unserem Vergleich - Kauftipp und Preissieger!

Zum Vergleich

Zu Amazon.de

Waschprogramme von Waschmaschinen

Fast jeder Haushalt hat sie: eine Waschmaschine mit mehreren verschiedenen Waschprogrammen. Das Waschmittel steht bereit, die Wäsche wartet auf die Reinigung - doch jetzt stellt sich die Frage, welches Programm das richtige ist. Die Wahl des passenden Programms wird selbstverständlich von den Textilien beeinflusst, die gereinigt werden sollen. Je nachdem, ob es sich um einen Materialmix handelt oder ob beispielsweise eine Ladung reine Baumwollkleidung gereinigt werden soll, wählt man das richtige Programm aus. Mit einer 40-Grad-Wäsche kann man fast nie etwas falsch machen.

Ein Praxis Tipp: Verbraucher sollten sich die Bedienungsanleitung Ihrer Waschmaschine genau durchlesen und sich die einzelnen Programme anschauen. Häufig sind übersichtliche Programmtabellen zu finden, die sämtliche Varianten der Maschine kurz vorstellen.

Eine Übersicht über gängige Waschprogramme

Ein Waschprogramm folgt generell ganz bestimmten Prinzipien. So findet man bei jedem Programm eine Dreiteilung in die Phasen

  • Waschen
  • Spülen
  • Schleudern

Die Programme unterscheiden sich in Hinblick auf die Dauer der einzelnen Phasen, die Temperatur und die Wassermenge. Die Informationen lassen sich nicht pauschalieren, denn sie sind bei jedem Waschmaschinentyp anders.

Vorwaschprogramm

Nahezu jede Waschmaschine verfügt über ein Vorwaschprogramm. Dieses Programm kommt dann zum Einsatz, wenn die Wäsche besonders stark verschmutzt ist oder wenn große Stoffmengen gewaschen werden sollen, wie es z. B. bei Gardinen der Fall ist.

  • Die Vorwäsche ist dazu da, um Textilien einzuweichen und die wasserlöslichen Schmutzpartikel vorab zu entfernen.

Der grobe Schmutz ist raus, bevor das Hauptprogramm beginnt. Wer das Vorwaschprogramm solo einsetzt, kann sparsam mit dem Waschmittel umgehen. Ungefähr 25 % der üblichen Menge reichen aus. Vorwaschprogramme eignen sich auch in Verbindung mit Koch-, Bunt- und Pflegeleichtwäsche. Selbst Feinwäsche kann nach einer kurzen Vorwäsche effektiver gereinigt werden. Oftmals laufen die Hauptprogramme aber auch ohne Vorwaschprogramm effizient und reinigen die Wäsche zufriedenstellend.

Kochwäsche und Buntwäsche

Waschprogramme im Koch- oder Buntwaschmodus lassen sich alleine oder mit Vorwaschprogramm verwenden. Sie kommen zum Einsatz, wenn strapazierfähige Baumwolle oder Leinengewebe gewaschen werden sollen.

  • Die Waschprogramme sind außerdem dazu geeignet, Keime abzutöten und Wäsche zu desinfizieren.
  • Üblicherweise lässt Tisch- und Körperwäsche mit diesen Waschgängen effizient reinigen.
  • Je nach Auszeichnung der einzelnen Wäschestücke können die Textilien bei 30-95° gewaschen werden.
  • Leicht verschmutzte Textilien werden auch in Kurzwaschprogrammen sauber. Die Temperatur liegt dann bei 60° oder darunter.
  • Buntwäsche sollte aber nicht bei 95° gekocht werden, da sonst die Gefahr besteht, dass die Farbe ins Waschwasser übergeht und andere Wäschestücke eingefärbt.
  • Außerdem können die Textilien bei den hohen Temperaturen einlaufen.
  • Buntwäsche und Weißwäsche sollte generell voneinander getrennt werden, um Verfärbungen zu vermeiden.

Pflegeleichte Wäsche

Im Waschprogramm Pflegeleicht können Textilien aus Polyester, Polyamid oder anderen Mischgeweben gewaschen werden. Pflegeleicht-Waschprogramme reinigen die Wäsche bei maximal 60°. Wenn man keine Vorwäsche dazu nimmt, können Textilien mit leichter Verschmutzung zuverlässig gesäubert werden. Blusen, Hemden, T-Shirts, Strümpfe und andere Wäschestücke werden mit diesem Programm effektiv sauber. Entscheidet man sich für die zeitlich kürzere Variante der pflegeleichten Kurzwäsche, Textilien zwischen 30 und 60° mit sehr leichter Verschmutzung gereinigt werden.

Feinwaschprogramme

Ein Feinwaschprogramm geht mit empfindlicher Kleidung besonders schonend um. Zarte Gewebe von Kleidern, Röcken, Blusen und Hemden lassen sich mit einem Feinwaschprogramm zufriedenstellend reinigen. Auch leichte Gardinen und zarte Spitzenwäsche sind im Feinwaschprogramm gut aufgehoben.

Ein Tipp: Verbraucher sollten eine Trommel mit Feinwäsche nur leicht beladen. Grund dafür ist, dass Feinwaschprogramme viel Wasser ziehen und ihre Waschleistung überwiegend daraus generieren.

Wollwaschprogramm

Nicht jedes Wollkleidungsstück eignet sich für das Wollwaschprogramm. Verbraucher sollten darauf achten, dass die Textilien ein Wollsiegel aufweisen, dass deren Maschinenwaschbarkeit kennzeichnet. Die Kleidung sollte filzfrei in die Trommel gelegt werden. Außerdem ist zu beachten, dass eine Waschtrommel mit Wollbekleidung nur etwa halb gefüllt werden sollte, denn Wolltextilien nehmen viel Wasser auf, was zu einer Überladung der Maschine führen könnte. Auch das Wollwaschprogramm benötigt wie das Feinwaschprogramm erheblich mehr Wasser als andere Programme. Manche Maschinen bieten für Wollwaschprogramme eine Option an, die Spülstopp heißt. Der Spülstopp soll vermeiden, dass Wolltextilien nach dem Waschgang zu lange im Spülwasser liegen bleiben. Das schädigt die Fasern.

Seidenwaschprogramm

In einem Seidenwaschprogramm können nicht nur Textilien aus Seide gereinigt werden, sondern auch Gewebe aus Leinen, Wolle oder Viskose. Jedes Kleidungsstück, das als Handwäsche gekennzeichnet ist, kann im Seidenwaschprogramm gewaschen werden. Wichtig ist, dass die Option „Schleudern“ abgeschaltet ist, damit die empfindlichen Textilien nicht strapaziert oder gar beschädigt werden. Auch ist es zu empfehlen, einen Spülstopp vorzunehmen, damit die Fasern nicht zu lange im Spülwasser verbleiben.

Baumwolle/Ökotextilien

Der Waschmodus Baumwolle/Ökotextilien bietet eine besonders optimierte Waschleistung in Verbindung mit einem geringen Energieverbrauch. Es lassen sich alle farbechten Kleidungsstücke wie Hemden, Körperwäsche und leicht verschmutzte Buntwäsche sowie Kochwäsche damit säubern. Die Temperaturen liegen in der Regel bei maximal 60° für Baumwoll- und Ökotextilwaschgänge.

Mix-Waschprogramm

Gerade wenn es schnell gehen muss, können Mix-Waschprogramme die ideale Lösung sein. Dieses Waschprogramm gestattet es, unterschiedliche Fasern in einem Waschgang miteinander zu reinigen. Infrage kommen unter anderem Polyamid, Acryl und Polyester. Die Waschtemperatur liegt in der Regel bei maximal 40 °C

Babybekleidung/Allergiker-Waschgang

Manche Maschinen weisen gesonderte Programme für Babybekleidung oder für empfindliche Haut von Allergikern auf. Zum einen wird die Kleidung von proteinhaltigen Rückständen besonders gründlich gereinigt. Zum anderen werden Waschmittelrückstände nahezu komplett aus den Textilien herausgewaschen. In diesen Waschgängen sind nicht nur Lätzchen, Strampler & Co. gut aufgehoben, sondern alle Gewebe, die indirekten Hautkontakt stehen. Dazu gehören Unterwäsche, Handtücher, Strümpfe und Bettwäsche. Diese Waschgänge weisen oftmals einen besonders hohen Wasserverbrauch aus und laufen bei allen Temperaturstufen.

Tierhaar-Waschprogramm

Es gibt Geräte, die spezielle Waschprogramme für die Entfernung von Tierhaaren aufweisen. Die Bezeichnung ist je nach Hersteller unterschiedlich und reicht vom deutschen „Tierhaarentfernung" bis hin zum englischen Begriff „Pet Hair Removal“. Eine Kombination aus angepassten Trommelbewegungen und zusätzlichen Spülgängen sorgt dafür, dass nahezu sämtliche Tierhaare aus den Textilien entfernt werden. Dieses Waschprogramm eignet sich nicht nur für die Entfernung von Tierhaaren, sondern es ist mit den Ergebnissen einer Wäsche im Allergiker-Waschgang-Modus vergleichbar.

Nachtprogramm

Speziell für Verbraucher, die tagsüber außer Haus sind oder in einer hellhörigen Wohnung leben eignen sich Nachtprogramme. Sie weisen sehr geringer Vibrationen auf, sind verhältnismäßig energiesparsam und leise. Die Wäsche kann bei 40-60° gewaschen werden, sodass leicht verschmutzte Bunt- oder Weißwäsche im Nachtprogramm laufen kann.

Sportsware-Waschprogramm

Ein Waschprogramm für Sportbekleidung ist speziell auf die modernen Mikrofasern ausgerichtet. Fasern wie Coolmax, Goretex, Fleece und Sympatex lassen sich mit den besonderen Waschprogrammen für Sportbekleidung gut reinigen. Die Waschtemperatur liegt zwischen 40 und 60°. Allerdings ist es bei manchen Maschinen und Textilien erforderlich, spezielle Waschmittel einzusetzen.

Waschprogramm für dunkle Wäsche

Ein Extra-Waschprogramm für dunkle Wäsche sorgt dafür, dass die Textilien schonend behandelt werden und die dunkle Farbe möglichst nicht auswäscht. Alle Textilien, die Gefahr laufen Farbe zu verlieren, sind in diesem Programm am besten aufgehoben. Dabei weisen Waschprogramme für dunkle Wäsche eine Temperatur zwischen 30 und 40° auf. Im Prinzip handelt es sich um einen Schonwaschgang für dunkle Textilien.

Fazit

Es gibt für fast jede Wasch-Anforderung das richtige Waschprogramm. In Zeiten von Hightech und sensorgesteuerten Maschinen überschlagen sich die Entwicklungen. Wer eine neue Waschmaschine kaufen will, sollte deshalb genügend Zeit einplanen, um seine Anforderungen zu definieren und dann die passende Maschine auszuwählen.

Je nach Haushalt können die Bedürfnisse stark variieren, sodass es sinnvoll ist, sich im Vorfeld vor einem Waschmaschinenkauf intensiv mit den verfügbaren Waschprogramm-Optionen auseinander zu setzen. Auf diese Weise gelingt es, die richtige Maschine für jeden Anspruch zu finden.

Hinweis:
Die vorliegenden dargestellten Produktvergleiche beruhen auf der Sammlung von Produktdaten als auch Aggregation von externen Bewertungen, Testberichten, Kunden- und Expertenmeinungen. Nur bei Betrachtung all dieser Daten ist eine halbwegs objektive Beurteilung der Produkteingeschaften unserer Meinung möglich. Ähnlichkeiten zu anderen Vergleichen oder Tests sind rein zufällig. Wir haben die in unseren Vergleichen dargestellen Produkte explizit nicht selbst getestet. waschmaschinentest.net ist ein reines Ratgeber-Portal. Wir empfehlen dringend, die Produkte auf den Herstellerseiten nochmals genauestens anzuschauen, ob sie dieselben Eigenschaften aufweisen wie in unserem Vergleich, da sich Änderungen bei den Herstellern ergeben haben können bzw. von unserer Seite ein Irrtum vorliegen kann. Für eventuelle Schäden, die sich durch die Diskrepanz zwischen unseren Produktbeschreibungen und Eigenschaftsbeschreibungen und den tatsächlichen Eigenschaften des gekauften Artikels auf fremden Internetseiten (wie unserem Partner Amazon.de) ergeben, haften wir ausdrücklich nicht.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unser Website zu bieten.
Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr lesen